Bilder aus der Ordination Dr. Winkler
Dr. Thomas Winkler

Dr. Thomas Winkler

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Viszeralchirurgie

Eine bei weitem unterschätzte Erkrankung

Veröffentlicht am 13. April 2011

Die nicht adäquat diagnostizierte und unzureichend behandelte Refluxerkrankung – GERD – ist eine der häufigsten Erkrankungen in der westlichen Welt. Zugrundeliegend ist ein Zwerchfellbruch. Durch diese Hiatushernie, wie sie im Fachjargon heisst, ist der Verschlußapparat zwischen Magen und Speiseröhre nicht mehr ausreichend in Funktion und es kommt zum Zurückfliessen von saurem Mageninhalt und evtl. auch Galle in die Speiseröhre auch gegen die Schwerkraft. Diese aggressiven Substanzen schädigen nicht nur die Speiseröhre im Bereich der Schleimhaut und beeinflussen die Beweglichkeit der Sepiseröhre negativ, sondern schädigen auch, je nach Ausprägung und Ausmaß des Reflux andere Organe, wie Lunge und den gesammten Hals-Nasen-Ohrenbereich. Es kann aber auch nur zu üblen Mundgeruch kommen.

Deutlich schwerwiegender sind die Langzeitfolgen an der Lunge und insbesondere an der Speiseröhre selbst.
Es können hier nach jahrelangem Bestehen Engstellen, Zellveränderungen – Barrett – und letztendlich auch ein Speiseröhrenkrebs auftreten.
Eine frühzeitige, adäquate Diagnostik und Therapie ist essentiell, um diese Langzeitfolgen zu vermeiden.
Ich nehme mir sehr gerne Zeit, um Sie umfassen zu beraten.

Besuchen Sie auch meine Website: www.dr-thomas-winkler.at

Schon daran gedacht

Veröffentlicht am 13. April 2011

Chronischer Husten oder chronische Halsschmerzen ohne andere Ursache können häufig auch refluxbedingt sein und können somit mit den herkömmlichen Medikamenten gegen Husten und Halsschmerzen nicht adäquat behandelt werden. Eine frühzeitige Behandlung der auslösenden Ursache – Reflux – ist auch hier essentiell, da eine chronische Schädigung der Lunge schwerwiegende Folgen wie eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung – COPD – oder immer wieder kehrende Lungenentzündungen – Pnemonien haben kann.

Ich berate Sie gerne über eine für Sie geeignete Diagnostik und Therapie.

Spezialist für Diagnose und Behandlung von Reflux in Wien

Veröffentlicht am 12. April 2011

Sodbrennen ist ein sehr häufiges Symtom und ist durch Zurückfliessen von saurem Mageninhalt – Reflux – in die Speiseröhre auf Basis eines Zwerchfellbruchs – Hiatushernie – verursacht. Diese Erkrankung kann nicht nur sehr quälend sein, sondern bringt auch inbesondere bei längerem Bestehen und inadäquater Therapie eine deutliche Komplikationsrate mit sich. Unbehandelt können sich durch chronischen Reiz und Verätzungen durch aggressive Substanzen wie Magensäure und Galle Engstellen in der Speiseröhre oder aber auch Zellveränderungen bilden, die letztendlich auch zu einem Speiseröhrentumor – Krebs führen können. Sollte sich ein Barrett Ösophagus auf Basis eines chronischen Reflux bereits etabliert haben, ist je nach Dysplasiestadium die geeignete Therapie unverzüglich einzuleiten.

Ich nehme mir sehr gerne für Sie Zeit und gebe Ihnen ein umfassendes Beratungsgespräch.

Für detaillierte Infos besuchen Sie bitte auch meine Website unter: www.dr-thomas-winkler.at

Kategorie: Reflux |