Erkrankungen der Leber

Die Leber hat eine Reihe von sehr wichtigen Aufgaben und ist als gößte Drüse das zentrale Stoffwechselorgan des Körpers. Sie bekommt über die Pfortader Blut, das mit Nährstoffen aus dem gesamten Verdauungstrakt angereichert ist und verstoffwechselt, speichert und scheidet aus. Desweiteren synthetisiert die Leber lebenswichtige Eiweißstoffe wie z.B. Blutgerinnungsfaktoren und produziert Galle, die zur Verdauung essentiell ist.

Die Leber ist ein lebensnotwendiges Organ und kann künstlich nicht ersetzt werden.

Funktion, Aufgabe und Erkrankungen

Funktion, Aufgabe und Erkrankungen

Es gibt eine Reihe von Erkrankungen der Leber. Die wohl bekanntesten sind die Leberentzündung (Hepatitis) und die Leberzirrhose.

Die Leber hat ein hohes Regenerationspotential und große Reserven, insbesondere dann, wenn sie gesund ist. Wenn sie chronisch geschädigt wird durch Toxine (Gifte) bezieungsweise Fehlernährung oder aber auch eine primäre Erkrankung hat wie Erkrankungen des Gallesystems oder Speicherkrankheiten, oder infektiös bei einer Hepatitis kann eine Leberzirrhose entstehen. Die Leberzirrhose bedeutet, daß die Leber krank ist und in Ihrer Funktion zum Teil deutlich bis lebensbedrohlich eingeschränkt ist. Eine Regeneration aus diesem Stadium ist meist nicht mehr möglich.

Lebertumore

Ich stehe Ihnen sehr gerne für detailliertere Ausführungen zur Verfügung und berate Sie ausführlich über die Erkrankung, die weitere Diagnostik und plane mit Ihnen mögliche Therapien.